Abnehmen mit Meal Prep



Wer abnehmen möchte, muss dies nicht mit Crash-Diäten machen. Und auch stundenlange Sportsessions sind nicht immer von Nöten. Es ist nachgewiesen, dass schon ein kleiner Kaloriendefizit ausreicht, um die Kilos zum Schmelzen zu bringen. So sagt auch der Spruch "Abs are made in the kitchen" (Bauchmuskeln werden in der Küche gemacht), dass die Ernährung beim Abnehmen wichtiger sein kann als völlige Verausgabung im Fitnessstudio.


In diesem Beitrag wollen wir euch zeigen, warum und wie euch das Vorkochen (Meal Prep) beim Abnehmen helfen kann.

Was ist Meal Prep?


Das sogenannte Meal Prepping bedeutet auf Deutsch ganz einfach Essen vorbereiten. Der Trend kommt aus Nordamerika und ist schon seit einigen Jahren super beliebt auf YouTube und Co. Man stellt sich beispielsweise Sonntag für ein paar Stunden in die Küche und kocht das Essen für die nächsten Tage vor. So muss man unter der Woche keine Zeit mit kochen verschwenden. 


1. Vorteil: Faulheit hat 

keine Chance

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ob süß, salzig oder herzhaft, jeder kann seine Boxen/Behälter nach Belieben zusammenstellen. So passt die Ernährung dann die ganze Woche zum angestrebten Lifestyle. Wer sportlich unterwegs ist, kann sich für viele Proteine entscheiden und so seinen Muskelaufbau vorantreiben und wer sich gesünder ernähren will, sorgt für ordentlich Gemüse in den Boxen. Auch Abnehmen ist mit dem Vorkochen möglich. Wir sagen euch wie.


1. Vorteil: Faulheit hat keine Chance


Wer am Sonntag schon für jeden Wochentag vorgekocht hat, hat keine Ausreden mehr, wenn es ums gesunde Essen geht. Denn warum sollte man Dienstags in der Mittagspause einen Halt bei der Currywurst-Bude machen, wenn in der Bürotasche das leckere Gericht steckt, was dir dabei helfen soll, deine Ziele zu erreichen? Die Aussage: "Ich hab keine Lust/Zeit zum Kochen." Wird mit dem einmaligen Kochen hinfällig.



2. Vorteil: Ihr wisst was 

drin steckt

2. Vorteil: Ihr wisst was drin steckt


Selbstgekochtes hat den Vorteil, dass ihr ganz genau wisst, was drin steckt. Wollt ihr mithilfe von Meal Prepping abnehmen, werdet ihr vermutlich auf natürliche Zutaten und viel Gemüse setzen. So könnt ihr euch dann bei jeder Mahlzeit sicher sein, dass nur drin ist, was ihr auch drin haben wollt. Bedeutet: Keine versteckten Dickmacher. 


3. Vorteil: Kein Kalorien zählen

3. Vorteil: Kein 

Kalorien zählen


Um abzunehmen, solltet ihr im Kaloriendefizit sein. Das bedeutet, dass ihr weniger Kalorien am Tag zu euch nehmt, als ihr verbraucht. Um rauszufinden, wie hoch euer Tagesverbrauch ist, könnt ihr online ganz einfach einen Rechner benutzen, bei dem ihr Alter, Gewicht und Körpergröße angeben könnt. Der Rechner spuckt euch dann die entsprechende Kalorienzahl aus. 



4. Vorteil: Feste Portionen

An sich kann es nicht schaden, mal für ein paar Wochen die zugeführten Kalorien zu zählen. Allerdings kann dies über längere Zeit auch in eine gefährliche Richtung führen. Ihr werdet relativ schnell ein Gefühl dafür bekommen, ob ihr über eurem Umsatz seid oder nicht. Denn irgendwann weiß man, wie viele Kalorien ungefähr in den Lebensmitteln sind, die man täglich isst. Beim Meal Prep könnt ihr am Kochtag die Kalorien pro Gericht ausrechnen. Den Rest der Woche braucht ihr an diese Zahlen dann keinen Gedanken mehr zu verschwenden.



4. Vorteil: Feste Portionen


Wenn in eurem Kühlschrank die vorbereiteten Mahlzeiten auf euch warten, hat das den Vorteil, dass die Größe eures Gerichtes bereits festgelegt ist. So neigt ihr möglicherweise nicht dazu, mehr zu essen, nur weil ihr gerade Lust drauf habt oder es euch gut schmeckt. Außerdem werden so Essanfälle aus Langeweile verhindert. Plötzliche Gelüste können zwar weiter hin auftauchen, mit ein bisschen Willenskraft, und wenn ihr genug esst, sollten sie aber leicht zu übergehen sein. Eurem Ziel vom Abnehmen kommt ihr so ein bisschen näher.


5. Vorteil: Alles nach 

eurem Geschmack

5. Vorteil: Alles nach eurem Geschmack


Wer selbst kocht, entscheidet auch, was ins Essen kommt. Ihr mögt Reis lieber als Nudeln? Dann füllt eure Behälter doch mit euren Lieblingskohlenhydraten. Brokkoli schmeckt besser als Mais? Dann hinein damit! Abnehmen kann echt anstrengend sein. Vor allem, wenn der Speiseplan hauptsächlich aus Lebensmitteln besteht, die man eigentlich gar nicht mag. Anstatt also nur auf Reiswaffeln rumzukauen, kocht doch lieber vor und stellt euch Gerichte zusammen, die wirklich schmecken und bei denen ihr nicht in Versuchung kommt, sie wegzuschmeißen, nur um dann euren Plan nach einer Woche über Board zu schmeißen.




Meal Prep mit uns


Wenn ihr viel beschäftigt seid oder keinen Spaß am Kochen habt, könnt ihr auch mal unsere Gerichte ausprobieren und so schauen, ob Meal Prep was für euch wäre. Zum Abnehmen haben wir spezielle Boxen, aus denen ihr euch die besten Gerichte heraussuchen könnt. Für wen nichts Passendes dabei ist, haben wir die individuellen Boxen. Hier könnt ihr euch 6, 12 oder 18 Gerichte nach Wunsch bestellen.


Die Nährwerte findet ihr auf jedem Produkt. So müsst ihr nicht die Kalorien jeder einzelnen Zutat ausrechnen, sondern habt einen guten Überblick. Das einzige, was ihr noch tun müsst, ist die Gerichte nach eurem Geschmack und Kalorienbedarf auszusuchen. Wenn ihr es noch einfacher haben wollt, könnt ihr an unserer Summer Challenge 2022 teilnehmen. Du erzählst uns ein bisschen über dich und auf Basis von ein paar Daten erstellen wir dir einen Ernährungsplan mit leckeren Gerichten. Alles wird so zusammengestellt, dass du am Ende des Tages in einem kleinen Kaloriendefizit sein wirst. Möchtest du mehr Infos? Dann kontaktiere uns gern per Mail über info@prepmymeal.de.


Mit diesen Gerichten könnt ihr gut abnehmen


Hähnchenbrust, Süßkartoffeln, Brokkoli


Für alle die es simpel mögen: Hähnchenbrust, Süßkartoffeln und Brokkoli. Dazu eine leckere Joghurt-Curry-Sauce. Dieses Gericht ist eine von unseren individuellen Abnehm-Boxen. Mit nur 470 Kalorien und 53g Protein ist es die perfekte Wahl für diejenigen, die mit dem Zusammenspiel von Sport und gesunder Ernährung abnehmen wollen.



Thai Pa Naeng mit Hähnchenbrust


Auch Fans von thailändischen Essen werden bei uns zufrieden gestellt. Das Thai Pa Naeng mit Hähnchenbrust eignet sich perfekt zu abnehmen, wenn man auf Genuss nicht verzichten möchte. 449 Kalorien, 48g Protein und frei von Gluten und Laktose.


Hähnchenbrust, Süßkartoffeln, Brokkoli

Thai Pa Naeng mit Hähnchenbrust

Jackfruit Chili (vegan)

Wer gesund abnehmen will, kann unser Jackfruit Chili ausprobieren. Es ist vegan und enthält nur 364 Kalorien. Mit diesem Gericht ist es ganz einfach am Ende des Tages in einem leichten Kaloriendefizit zu sein. Wenn ihr auch das Frühstück von uns haben wollt, dann schaut doch mal bei unseren Müslis vorbei. 


Für alle die es simpel mögen: Hähnchenbrust, Süßkartoffeln und Brokkoli. Dazu eine leckere Joghurt-Curry-Sauce. Dieses Gericht ist eine von unseren individuellen Abnehm-Boxen. Mit nur 470 Kalorien und 53g Protein ist es die perfekte Wahl für diejenigen, die mit dem Zusammenspiel von Sport und gesunder Ernährung abnehmen wollen.

Auch Fans von thailändischen Essen werden bei uns zufrieden gestellt. Das Thai Pa Naeng mit Hähnchenbrust eignet sich perfekt zu abnehmen, wenn man auf Genuss nicht verzichten möchte. 449 Kalorien, 48g Protein und frei von Gluten und Laktose.

Wer gesund abnehmen will, kann unser Jackfruit Chili ausprobieren. Es ist vegan und enthält nur 364 Kalorien. Mit diesem Gericht ist es ganz einfach am Ende des Tages in einem leichten Kaloriendefizit zu sein. Wenn ihr auch das Frühstück von uns haben wollt, dann schaut doch mal bei unseren Müslis vorbei. 





/* dropp-popup */