Super Food



Super Food - Super gesund und meist auch super teuer. Lohnt sich der Kauf oder auch der Verzehr dieser Lebensmittel? Das wollen wir mit diesem Beitrag klären. Von dem vielen Super Food, welches man mittlerweile im Supermarkt findet, haben wir uns Kurkuma, Edamame, Linsen und Cashews ausgesucht. Die Lebensmittel werden wir auf folgende Punkte untersuchen:



  • Wo kommen sie her?
  • Was bewirken sie in unserem Körper?
  • Was kosten sie und sind sie das Geld wert?



Kurkuma


Das orangefarbene Pulver wird aus einer Wurzel gewonnen, die ähnlich aussieht wie Ingwer. Ursprünglich kommt Kurkuma aus Indien. Dort wird es nicht nur als Gewürz, sondern auch zum Färben von Kleidung oder Ähnlichem genutzt. Außerdem hat es sich dort schon seit Jahrhunderten in der indischen Medizin, im Ayurveda, etabliert. 


Kurkuma ist reich an Antioxidantien und somit sehr gesund. Der Wurzel wird nachgesagt, dass sie Krebs vorbeugen oder den Wachstum von Tumoren stoppen kann. Für den Alltag reicht aber vermutlich schon, dass durch das orangene Pulver die Verdauung angeregt, Sodbrennen gelindert und der Cholesterinspiegel gesenkt wird. Kauft man Kurkuma in Kapselform, so sind die Preise sehr unterschiedlich. Sie reichen von 15 bis 30 Euro. Die Preise für das reine Gewürz sehen da schon anders aus: 2 bis 17 Euro kann man hier bezahlen. 


Fazit: Kurkuma hat dem Körper einiges zu bieten, schmeckt gut und verschönert auch das Essen. Wir können verstehen, wenn jemandem die Kapseln zu teuer sind. Deshalb würden wir eine regelmäßige Einnahme über das Essen empfehlen.



Edamame


Klein und grün ist die Superbohne. Sie stammt aus Asien und wird auch oft Sojabohne genannt. 


Bei Vegetariern und Veganern ist sie kaum noch wegzudenken, da sie reich an Proteinen ist. Außerdem beinhaltet sie viele Ballaststoffen und hält aus diesem Grund länger satt. Weiter sind sie durch Eisen, Omega-3-Fettsäuren, Kalium, Magnesium und Zink gut für die Knochen und den gesamten Körper. Im Asiamarkt bekommt man einen Kilo für rund 5 Euro. Also ist das Super Food eigentlich gar nicht teuer. 


Fazit: Wer auf Bohnen steht, seine Eiweiß-Zufuhr erhöhen will oder seinem Körper ganz einfach was Gutes tun möchte, geht am besten direkt zum nächsten Supermarkt und holt sich eine Packung der grünen Knirpse. Ein Must-Have in der Küche ist es aber nicht.


Linsen


Die Linse kommt aus Zentralasien, wo sie schon seit über 8.000 Jahren angebaut wird. Heute ist sie auch in Europa angekommen und nicht mehr wegzudenken. 


Dem Körper liefern Linsen viel Zink und Eisen, ebenso wie Proteine. Zink und Eisen sind gut für Haut und Haar. Außerdem sind die kleinen Wunderknarben reich an Vitamin B. Falls ihr die Vorteile dieses Vitamins noch nicht kennt, schaut gerne mal bei unserem Blog-Beitrag zu wasserlöslichen Vitaminen vorbei. Linsen können auch einen positiven Effekt auf die Sehkraft haben und stärken gleichzeitig noch unser Immunsystem. Einen Kilo Linsen bekommt ihr schon für wenige Euro.


Fazit: Egal welche Farben die Linsen haben, es ist unbestritten, dass sie gut für den Körper und förderlich für die Gesundheit sind. Sie lassen sich im Essen mit verschiedenen Gewürzen, wie zum Beispiel Kurkuma, optimal zubereiten und schmecken köstlich. Der geringe Preis macht sie zu einem Basic, das jeder in der Küche haben sollte.


Cashew


Ihren Ursprung hat die Cashew in Brasilien, wo sie lange unterschätzt wurde. Seit ein paar Jahrhunderten kommt der Baum auch in asiatischen und afrikanischen Ländern vor. 


Wie auch Edamame oder Linsen, sind Cashews wichtige Proteinlieferanten. Außerdem liefern sie dem Körper Magnesium, welches den Energiestoffwechsel unterstützt und bei krampfenden Muskeln helfen kann. Weiter enthalten sie mehrfach ungesättigte Fettsäuren, welche sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Das Tryptophan wirkt antidepressiv, stimmungsaufhellend und schlaffördernd. Die Preise liegen hier etwas höher. Je nach Anbieter bezahlt man für ein Kilo 16 bis 38 Euro. 


Fazit: Die Cashew ist ohne Frage gesund für den Körper. Sie kann als kleiner Snack oder auch als Topping von gerichten herhalten. Jedoch sind die Preise relativ hoch. Falls es einem um das pflanzliche Protein geht, kann man gut auf günstigere Alternativen zurückgreifen.



Unsere Super Food-Empfehlungen


Wie ihr wisst, sind unsere Gerichte super frisch zubereitet. Sie sollten jedoch nicht nur super lecker aussehen, sondern es sollte auch Super drin sein. Deshalb beinhalten die meisten unserer Produkte teilweise nicht nur eine, sondern gleich zwei der Super-Zutaten. Wenn ihr also nicht gleich eine ganze Packung Kurkuma kaufen wollt, könnt ihr gerne unseren Empfehlungen folgen und unsere Gerichte probieren. Guten Appetit!


Thai Pa Naeng mit Hähnchenbrust

Couscous-Linsen-Pfanne mit Okraschoten

Kokos-Chili-Lemongrassoße mit Hähnchenbrust


Dieses Gericht enthält nicht nur die eiweißreichen Sojabohnen (Edamame), sondern auch noch knackige Cashewkerne. Diese runden das Geschmackserlebnis ab und geben der Mahlzeit einen gewissen Touch.



Couscous-Linsen-Pfanne mit Okraschoten


Wie der Name schon sagt, bekommt ihr bei diesem Gericht die Linsen in ihrer besten Form präsentiert. Gut gewürzt, vegan und als kleines Extra noch eine Portion Edamame. So gönnt ihr eurem Körper nur das Beste.




Kokos-Chili-Lemongrassoße mit Hähnchenbrust


Eine wichtige Zutat in Currys ist das Gewürz Kurkuma. Was dieses für euren Körper tun kann, wisst ihr bereits. Und jetzt könnt ihr direkt ausprobieren, ob ihr den Geschmack genau so wie die Wirkungen feiert.





/* dropp-popup */